Elektrosmog – Smartphones aus China kratzen am Grenzwert

Elektrosmog – Smartphones aus China kratzen am Grenzwert

Weder widerlegt noch bewiesen ist die Tatsache, dass die Strahlungen von Smartphones dem Menschen effektiv Schaden zufügen. Trotzdem existieren Grenzwerte, welche jedoch von einer Vielzahl von Herstellern, dazu zählen insbesondere diejenigen aus Fernost, entweder ignoriert werden oder nicht von Interesse sind.

Seit geraumer Zeit erhält Elektrosmog medial nahezu keine Aufmerksamkeit mehr. Vermutlich liegt es unter anderem daran, dass nach wie vor umstritten ist, ob sich die Strahlungen von Elektrogeräten, und dazu gehören auch Smartphones, tatsächlich schlecht auf die Gesundheit auswirken. Im Gegenzug ist nicht eindeutig widerlegt, dass kein Zusammenhang besteht.

Wenn es sich herausstellen sollte, dass die abgegebenen Strahlungen von Smartphones in der Tat schädlich sind, wären vermutlich alle Menschen davon betroffen. Die meisten Menschen haben tagsüber die smarten Geräte stets in der Nähe. Vielfach findet sich das Smartphone auch im Schlafzimmer wieder, wenn dieses zum Beispiel als Wecker genutzt wird.

Empfehlung des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS)

Die Empfehlungen des BfS sind teilweise um das Dreifache überschritten. Fakt ist, dass die elektromagnetischen Strahlungen tatsächlich vom Körper während dem Telefonieren absorbiert werden. Jedoch stellt sich die Frage in Bezug auf die Auswirkungen. Aus diesem Grund hat das BfS vorsichtshalber einen Grenzwert bestimmt: Als strahlungsarm und in er Folge als unbedenklich gelten Geräte, welcher über eine geringere spezifische Absorptionsrate als 0,6 Watt pro Kilogramm verfügen. Eine Vielzahl an Herstellern von Smartphone-scheint dieser Grenzwert jedoch nicht sonderlich zu interessieren.

 

Überschreitung der Grenzwerte  um das Dreifache

Nahezu um das Dreifache, insbesondere moderne Top-Geräte, welche mit der Dual-Sim-Technologie ausgestattet sind, überschreiten die Empfehlung des BfS.
Insbesondere das Unternehmen Huawei scheint sich in Bezug auf die Belastung von Strahlen nicht wirklich Sorgen zu machen. Apple kann ebenfalls nicht mit Ruhm glänzen. In der Tabelle findet sich der Edel-Hersteller gesamthaft dreimal.
Fairerweise sollte nicht verschwiegen werden, dass das deutsche Bundesamt diesbezüglich strenger zu sein scheint als die Weltgesundheitsorganisation. Die WHO hat den oberen Grenzwert auf 2 w/kg festgelegt. Diesen können alle Geräte mehr oder weniger einhalten. Dass weniger als ein Zehntel der Hersteller, wie aus der Tabelle ersichtlich, diesen Wert erreichen, ist lobenswert.

elektrosmog smartphones

Die Marke Sony mit dem Xperia M5 ist mit lediglich 0,14 w/kg Spitzenreiter, gefolgt von Samsung, welche in der Best-of-Tabelle sechsmal vertreten ist.

Liste mit Strahlungswerten

Hier gelangt ihr  zu einer Liste mit Strahlungswerten für die unterschiedlichsten Smartphones

Verwandte Beiträge

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR